So hart trifft die Pflege-Krise Österreich | MEINS Reportage


In den kommenden Jahren fehlen in Österreich unglaubliche 75.000 Menschen in der Pflege. Die Corona-Krise in den Spitälern war da erst der Anfang. Das Pflege-Personal ist in Österreich schlecht bezahlt. Von der Gesellschaft wird der Pflegeberuf kaum wertgeschätzt. Auf Demos wird gegen Spitäler protestiert. Pflegekräfte werden im Alltag immer häufiger beschimpft. Die Pflege-Ausbildung dauert lang. Sie ist anstrengend: sowohl mental, als auch körperlich. Diese Reportage zeigt: Trotz aller widriger Umstände gibt es junge Menschen wie Lisa und Janet, die für den Beruf brennen. MEINS Reporterin Fanny begleitet die beiden in ihrer Ausbildung und spricht mit ihnen über die harte Arbeit, über Job-Perspektiven und über den Personalmangel, der auch die Patient:innen betrifft.

So hart trifft die Pflege-Krise Österreich | MEINS Reportage – YouTube

Bericht: Fanny Stapf, Claudia Zohner

Kamera: Bernhard Schmidt

Schnitt: Patrick Artner

Grafik: Magdalena Onderka

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.