Ausbildung mit Jobgarantie: Zweiter Standort für Pflege mit Matura startet in Wien


Wien (OTS) – Pflegeausbildung plus Matura: Caritas und Stadt Wien starten Schulzweig mit Jobgarantie. Stadtrat Hacker besucht Caritas Ausbildungszentrum in der Seegasse. Schulplätze noch verfügbar.

Wien bekommt einen zweiten Standort im Rahmen des österreichweiten Schulversuchs. Wer die Ausbildung im Caritas Ausbildungszentrum Seegasse künftig absolviert, schließt mit Matura ab und kann als ausgebildete/r PflegefachassistentIn oder diplomierte/r SozialbetreuerIn arbeiten oder nach dem Abschluss weiter studieren. „Im Rahmen unserer Offensive in den Pflege- und Gesundheitsberufen stocken wir die Ausbildungsplätze in Wien deutlich auf“, sagt Sozialstadtrat Peter Hacker. „Dieser neue Ausbildungsweg ist einer von zahlreichen Bausteinen in diesem Plan. Was mir besonders wichtig ist: Der Pflegeteil der Ausbildung ist für die Wiener Schülerinnen und Schüler kostenlos. Es darf nicht vom Einkommen der Eltern abhängen, ob jemand eine Ausbildung im gehobenen Pflegedienst anstrebt.“

Klaus Schwertner, Geschäftsführender Caritasdirektor der Erzdiözese Wien: „Diese Schule ist wichtig und sie kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade die vergangenen Monate haben deutlich gezeigt: Menschen, die in Sozial- und Pflegeberufen arbeiten, sind systemrelevant. In vielen Bereichen halten sie die Stadt und unser Land am Laufen. Gleichzeitig steigt der Bedarf nach gut ausgebildeten MitarbeiterInnen deutlich an. Bis zum Jahr 2030 werden allein in Wien über 9.000 zusätzliche Beschäftigte im Bereich der Langzeitpflege benötigt. Mit dieser Schule ist einer von vielen Schritten gesetzt, um auch für die Zukunft eine gute Pflege sicherzustellen.“

Berufsausbildung mit anschließender Jobgarantie

In Kooperation mit der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des AWZ Soziales Wien startete schon 2020 ein Jahrgang an der bafep21 (Bildungsanstalt für Elementarpädagogik der Stadt Wien). 2021 startet nun auch das Caritas Ausbildungszentrum Seegasse in 1090 Wien mit dem zukunftsträchtigen Schulzweig. Auch hier ist die Gesundheits- und Krankenpflegeschule des AWZ Soziales Wien in der Schlachthausgasse der Kooperationspartner für den Pflegeteil der Ausbildung. Neben der Allgemeinbildung und der Vorbereitung auf die Reife- und Diplomprüfung können sich die SchülerInnen zusätzliche Qualifikationen in den Bereichen Betreuung und Pflege aneignen. Die 5-jährige Ausbildung vermittelt nicht nur theoretisches Wissen, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten für Praktika und ein weitgefächertes Wissen im Bereich der Sozialbetreuung und Pflege. Vera Em, Geschäftsführerin des AWZ Soziales Wien: „Ob die AbsolventInnen nach der Ausbildung direkt in den Beruf einsteigen oder weiterführend ein Studium beginnen möchten, wir geben ihnen das nötige Rüstzeug und Fachwissen mit auf den Weg.“

Noch freie Plätze: „AbsolventInnen sind Tür und Tor geöffnet“

Schuldirektorin Christine Pomikal ergänzt: „Unseren AbsolventInnen sind Tür und Tor von Krankenhäusern, Pflegewohnhäusern, Gesundheitseinrichtungen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen geöffnet. Wir haben für das kommende Schuljahr noch freie Plätze und freuen uns über zahlreiche Anmeldungen. Voraussetzung bei uns aufgenommen zu werden, ist ein positiver Abschluss der 8. Schulstufe und ein Aufnahmegespräch.“

Pflegeberuf = Traumberuf

Das Angebot richtet sich an junge SchülerInnen ab 14 Jahre, die sich für Berufe im Sozial- und Gesundheitsbereich interessieren. „Ich möchte später in einem Krankenhaus oder in einer Pflegeeinrichtung arbeiten. Das ist mein Traumberuf. In der HLSP werde ich darauf vorbereitet und kann auch durch die Praktika schon in den Beruf reinschnuppern“, erzählt die Schülerin Nina Spielbichler bei dem Medientermin. Sie und ihre Zwillingsschwester besuchen seit diesem Schuljahr die HLSP in Gaming (NÖ).

Anmeldung für das Schuljahr 2021/22:

Infos zur Anmeldung auf der Website http://seegasse.caritas-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Reinhard Krennhuber
Mediensprecher – Stadtrat Peter Hacker
Tel.: 01/4000 81248
E-Mail: reinhard.krennhuber@wien.gv.at

Iraides Franz
Pressesprecherin – Fonds Soziales Wien
Tel. 0676 8289 20678
E-Mail: presse@fsw.at

Alina Rheindorf
Presse, Caritas der Erzdiözese Wien
Mobil: 0664/88798816
E-Mail: alina.rheindorf@caritas-wien.at


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.