Pflege von morgen

In der neuesten Ausgabe des GÖD-Magazins lautet die Titelgeschichte „Pflege von morgen“. Das Pflegepersonal in allen Einrichtungen ist chronisch überlastet. Es mangelt seit Jahren an Personal, es müssen zu viele Dienste von den Pflegekräften übernommen werden. Das führt unweigerlich zu mehr Krankenständen und Bewerbermangel. Mag. Laura Ari hat zu diesem Thema recherchiert und ist im Zuge der Arbeiten auf ein interessantes Vorzeigeprojekt… weiterlesen »

Zeitbombe Pflege

Edith Meinhart vom Profil erläutert in ihrem jüngst erschienenen Artikel (Ausgabe 9/2019) den aktuellen Stand der Pflege in Österreich. Viele sprechen bereits jetzt von einem Notstand in der Pflege oder attestieren einen solchen zumindest in naher Zukunft. Neben vielen Aspekten der Ausbildung, der Attraktivität des Pflegeberufs ist vor allem auch die demografische Bevölkerungsentwicklung in Österreich ein wichtiger Aspekt. Wie Edith… weiterlesen »

Bald fehlen über 20.000 Pflegekräfte (WIFO)

Christian Öser von ORF.at hat sich die neueste Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO) zum Thema Bedarf an Pflegekräften genau angesehen. Demnach gibt es demografisch keinen Zweifel, dass die Bevölkerung immer älter wird und folglich der Bedarf an Pflegekräften steigt. Laut dieser Studie des WIFO  wird es bald akuten Mangel geben. Bis 2030 würden gut 24.000 zusätzliche Stellen benötigt. Christian Öser schreibt: „Die vom WIFO… weiterlesen »

Neue Ausgabe unseres Gesundheitsmagazins 1/2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen! Man hat die Personalreserve abgeschafft! Es fehlen rund 20 Prozent Personal im Krankenhaus. Mit dieser Feststellung konfrontiere ich derzeit die Verantwortlichen auf allen Ebenen. Die Reaktionen sind unterschiedlich. Sie reichen von verständnisvollem Bedauern bis hin zur völligen Ignoranz durch Lächerlich machen des Themas. Die neueste Ausgabe unseres Gesundheitsmagazins geht diesen Fragen nach – viel Spass beim… weiterlesen »

Mitgliederhöchststand der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst

(APA-OTS) Die GÖD hat mehr als eine Viertelmillion Mitglieder. Mit 1. Jänner 2019 hat die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) insgesamt 251.136 Mitglieder. Der Anstieg um 3.863 Gewerkschaftsmitglieder oder 1,56 Prozent innerhalb eines Jahres bedeutet den höchsten Mitgliederstand seit Gründung der Gewerkschaft vor 74 Jahren. GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl: „Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. Der hohe Zuspruch ist… weiterlesen »

AK-OÖ: Nur mit deutlich besseren Arbeitsbedingungen wird man junge Menschen für Pflegeberufe gewinnen

(APA-OTS) Gesundheitslandesrätin Haberlander will mehr – vor allem junge – Menschen für Pflegeberufe begeistern. „Dafür braucht es aber mehr als gute Ausbildungsangebote. Vor allem braucht es eine bessere Bezahlung und Arbeitsbedingungen, die langfristige Perspektiven bieten und es den Pflegekräften ermöglichen, ihre Berufe gesund bis zum Pensionsalter ausüben zu können. Das ist derzeit leider oft nicht der Fall. Gerade Oberösterreich hat… weiterlesen »